Gitarre
Gioacchino Trotto, 1792
Sign.: "Gioacchino Trotto fecit / Anno 1792 accofto le / grade di S. Demetrio" (Druckzettel)
Leipzig, Musikinstrumenten-Museum der Universität, Inv.-Nr. 555
555 r Sign.: "Gioacchino Trotto fecit / Anno 1792 accofto le / grade di S. Demetrio" (Druckzettel)  
Mensur: 602; Halsmensur: 277; 11 Bünde, Messing, 11. Bund Ebenholz, 4 Bundimitationen auf der Decke; Decke Zeder; Stärke 2,2 ... 3,5; Einlagen aus Schildpatt und Perlmutt; Korpus Zeder, dunkelbraun lackiert
Gesamtlänge: 878; Korpuslänge: 438; max. Korpusbreite (Unterbügel): 272 bei 99; max. Korpusbreite (Oberbügel): 211 bei 358; min. Korpusbreite: 172,5 bei 258; Zargenhöhe: 64,4 .... 81,6; Schallochdurchmesser: 78,4 bei 290; Steg bei 111
Bundabstände
Bund in mm in cent
B1 35,0 103,7
B2 66,8 203,6
B3 96,8 303,5
B4 124,8 402,2
B5 152,0 503,8
B6 177,1 603,2
B7 201,3 704,7
B8 223,0 801,1
B9 243,2 895,9
B10 262,9 993,7
B11 *  
6 Saiten in Normalstimmung, Perlmutterverzierungen in dunkelrotem Kitt, Griffbrett mit Schildplatteinlagen, Halsrückseite mit Adern aus Elfenbein und verschiedenartigen Hölzern, 11 Messingbünde auf Griffbrett, 4 weitere Bünde auf der Decke
Herkunft Sammlung Kraus
Früheste Erwähnung Kraus 1901
Literaturnachweise Kraus 1901, 17, Nr. 478; Kinsky 1912, 149; Evans 1977, 47; Heyde 1986, 112ff.
Abbildungsnachweise Kinsky 1912, 151 und 271 (Nachbildung des Zettels); Kinsky 1929, 240/3; Evans 1977, 47
Inhalt  |  Gitarren: Übersicht
© STUDIA INSTRUMENTORUM MUSICAE 2001